Påske Løp 2019 – Ostern in Dänemark

erstellt am: 18.04.2019 | von: OLAdmin | Kategorie(n): Berichte, CSV Import

Ulfborg – ein Städtchen in Westmitteljütland ist das Zentrum des Påske 2019. GPS für die Anreise war eine Kreuzung an der Reichsstraße und ab dort ging es noch 7 Kilometer auf Wald“straßen“ weiter. Die Anfahrt war eher dunstig, neblig – vom Staub der Piste. Ziel der Fahrt war eine große Wiese, welche kurze Zeit später voll mit Fahrzeugen war. Auf der Nebenwiese war das Wettkampfzentrum für alle drei Tage großzügig aufgebaut.
Als erstes an der Info-Wand hing die Totalkarte der nächsten drei Tage, der aktuelle Stand. Sehr unterschiedliche Teilgebiete lassen interessante Läufe erwarten. Offene gepflegte Heidegebiete, offene Dünengelände mit vielen kleinen Senken und auch grüne Fichtenwälder allen Alters werden die Läuferherzen höher schlagen lassen.

1. Tag

Bei Super-Frühlingswetter, sonnig, leichter Wind, 12 – 16 Grad startete der erste Tag. Nach dem Start ging es für viele Kategorien erst einmal in diffuse, schwer belaufbare Fichtendickichte mit Schneisen und kleinen Dünen bei hoher Postendichte. Der weitere Verlauf war dann deutlich lauforientierter ohne größere Problemstellen. Zum Schluss wurde es noch einmal fitzelig mit hoher Postendichte, kurzen Postenabständen und reich Richtungswechseln.

Aus der Sicht des KOLV haben viele Akteure die richtige Kategorie gewählt. Erste Plätze gab es für Erika (D 75), Gerhard (H 65) und Gudrun (D 45B). Madeline belegte Rang 2 in der D 21C.

Dritte Ränge belegten Petula (D 21B für Lok) und Max in der H 21B!

Auch die anderen Starter Gabriela, Gudrun F., Moritz, Andre, Benno und Eberhard haben ihre Bahnen erfolgreich absolviert.